Über uns

Afrika boomt. Seit 1990 hat sich die Anzahl der Ankünfte in afrikanischen Ländern fast vervierfacht. Im Jahr 2017 reisten 62 Millionen Touristen nach Afrika (Quelle: UNWTO), darunter etwa drei Millionen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Der Blog afrika.reisen will die Vielfalt des bunten Kontinents aufzeigen. Dabei rücken wir weniger bekannte Destinationen und Themen sowie nachhaltige touristische Konzepte in den Vordergrund.

Internationale Ankünfte in Afrika

Internationale Ankünfte in afrikanischen Ländern: Marokko, Ägypten und Südafrika sind die beliebtesten Reiseländer.

 

Die besten Informationen über Afrika

Der Blog wird von der Nachrichtenagentur afrika.info betrieben, die seit dem Jahr 2007 Afrika-Informationen für Unternehmen und Medien bietet. afrika.info wurde vom Afrikanisten und Kommunikationswissenschaftler Dr. Martin Sturmer in Salzburg gegründet und gilt heute als der führende Informationsdienstleister zum Thema.

Die Förderung eines nachhaltigen Tourismus ist uns ein großes Anliegen: Der Fremdenverkehr trägt zwischen drei Prozent (Südafrika) und 25 Prozent (Seychellen) zum Bruttoinlandsprodukt afrikanischer Länder bei und ist damit ein wichtiger Eckpfeiler für die wirtschaftliche Entwicklung (Quelle: Handbuch Tourismusplanung in der Entwicklungszusammenarbeit).

Auch die Beschäftigungseffekte sind enorm. Experten schätzen, dass der Tourismus in den nächsten zehn Jahren in afrikanischen Staaten fünf Millionen Arbeitsplätze schaffen wird.

 

RSS Schlagzeilen von afrika.info

  • Ghana: Gefährliche Lebensmittel durch den Klimawandel
    Nkoranza (IPS/afr). Adwoa Frimpomaah macht sich große Sorgen. Die Bäuerin aus dem Dorf Dandwa nahe der Stadt Nkoranza befürchtet, dass ihre beiden Kinder mit Aflatoxinen verseuchte Maiskörner gegessen haben. Die Giftstoffe sind eine ernste Gefahr für die Gesundheit. Durch den Klimwandel breiten sie sich immer weiter aus. Adwoa Frimpomaah befürchtet, dass ihre Familie regelmäßig mit […]
  • Afrika: Beendet der Klimawandel den Rohstoff-Boom?
    Bulawayo (IPS/afr). "Stranded Asset". Zwei Wörter, die es in sich haben. Der Fachbegriff aus der Wirtschaftswelt sorgt in Afrikas rohstoffreichen Ländern derzeit für ordentlich Gesprächsstoff. Unter "Stranded Assets"versteht man Vermögenswerte, deren Ertragskraft oder Marktwert dramatisch sinken - also stranden. Der Klimawandel setzt die Rohstoff-Industrie in Afrika unter Druck. (Bild: Busani Bafana/IPS) Genau das könnte mit […]
  • Afrika: Gigantisches Solarvorhaben für die Sahelzone
    New York (IPS/afr). Die Afrikanische Entwicklungsbank (AfDB) möchte die sonnenreiche Sahelzone in ein riesiges Kraftwerk für Solarenergie verwandeln. Das ehrgeizige Projekt mit dem Titel "Desert to Power Initiative" soll die natürlichen Ressourcen des semiariden Gürtels zwischen Atlantik und Indischem Ozean erschließen. Das Kraftwerk Ouarzazate in Marokko - im Bild die Anlage Noor III - gilt […]

Von Kairo bis Kapstadt, von Dakar nach Mogadischu. Die Nachrichtenagentur afrika.info ist der führende Anbieter für Informationen über Afrika.